Telegate senkt Preis für Weiterleitung

Minute ins Festnetz statt 25 jetzt 9,9 Cents

Telegate hat im Rahmen der Euro-Umstellung die Preise für die Weitervermittlung an Gesprächsteilnehmer im Telekom-Festnetz gesenkt: Diese kostest statt bisher 25 künftig 9,9 Cent pro Gesprächsminute.

Damit kann ein Ferngespräch tagsüber billiger werden als bei der Deutschen Telekom selbst: Diese verlangt bis zu zwölf Cents pro Minute. Allerdings kommen bei Telegate noch die Gebühren für die Auskunft selbst hinzu, sodass sich die zwei Cent Ersparnis pro Minute erst bei sehr langen Gesprächen auszahlen.

Der angeschlagene Münchner Telekommunikationskonzern hat erst vor zwei Wochen seinen Mehrheitsanteil von 50,7 Prozent an der Münchener Phonecom Kommunikationsdienste an den bisherigen Miteigner abgegeben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen bewahrt.

Mit dem Rückzug aus dem Telemarketing-Unternehmen will der Auskunftsdienstleister seinen Weg der Konzentration auf das nach eigenen Angaben „profitable Kerngeschäft“ fortsetzen.

Kontakt:
Telegate, Tel.: 089/89966630 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telegate senkt Preis für Weiterleitung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *