Sonera startet UMTS-Test

Netz in vier größeren Städten aufgebaut / Kommerzieller Betrieb erst 2002

Zwei Jahre vor Beginn des kommerziellen Startes hat Sonera den UMTS-Testbetrieb in vier Städten gestartet. Erstmals ist damit in Europa ein größeres UMTS-Netz an den Start gegangen.

Das finnische Telekommunikationsunternehmen will laut der erst im Jahr 2004 UMTS für die Endverbraucher verfügbar machen. Vorerst wird das Netz für eigene Tests benutzt, berichtet die „FTD“ in ihrer heutigen Ausgabe.

In Deutschland haben vor wenigen Wochen E-Plus und Mobilcom in Berlin und Düsseldorf erste UMTS-Testanrufe getätigt. E-Plus liegt nach eigenen Angaben mit den Ausbauaktivitäten des UMTS-Netzes im Plan und will seinen Kunden im Jahr 2003 erste UMTS-basierte Services anbieten.

Bei Mobilcom soll bis zum Herbst 2002 die Technologie, mit der sich Daten in mehrfacher ISDN-Geschwindigkeit übertragen lassen, in über 20 deutschen Metropolen zur Verfügung stehen.

Sonera hatte zusammen mit Telefónica im August 2000 für 8,5 Milliarden Euro eine von sechs UMTS-Lizenzen erworben und in das Gemeinschaftsunternehmen 3G, das heute Quam heißt, eingebracht (ZDNet berichtete).

Aktuelles und Grundlegendes zum Universal Mobile Telecommunication System bietet ein News-Report zum Thema UMTS.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sonera startet UMTS-Test

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *