2002: Es gibt Hoffnung für die Branche

ZDNet wünscht seinen Lesern einen guten Rutsch!

Neues Jahr, neue Wirtschaft: Nachdem 2001 eine harte Zeit für alle in der Informations- und Telekommunikationsbranche Tätigen war, bleibt die Hoffnung auf eine Erholung der Konjunktur in 2002. Zumindest die meisten Marktforschungsunternehmen machen uns Mut: Im kommenden Jahr soll sich zunächst der Chipmarkt erholen, danach die Telekommunikationsbranche und schließlich auch die Hard- und Softwareindustrie.

In den vergangenen Wochen vermeinten die Auguren bereits Zeichen des Frühlings auszumachen: Die koreanischen Speicherchip-Hersteller Samsung und Hynix, weltweit Nummer eins und drei, haben im Dezember gleich zweimal die Preise für ihre Bausteine um bis zu 20 Prozent erhöht. Die Nachfrage war nach den Boomjahren 1999 und vor allem 2000 eingebrochen gewesen. Allgemein gelten hohe Preise für Memory-Komponenten als Anzeichen einer gesunden Wirtschaft, seit eineinhalb Jahren waren sie nun jedoch annähernd konstant geblieben.

ZDNet wünscht seinen Lesern dass die positiven Prognosen eintreffen und auf einen guten Rutsch ein erfolgreiches Jahr 2002 folgt.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu 2002: Es gibt Hoffnung für die Branche

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Januar 2002 um 2:52 von Peter Helbing

    return
    Danke und das Gleiche Ihnen, ein gutes Jahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *