Bill Gates: Milliardengewinn durch Insiderverkäufe

Microsoft-Chairman versilberte Anteilsscheine im Wert von 2,6 Milliarden Dollar / Volumen ging insgesamt zurück

Auch im Jahr der großen PC-Flaute haben Bill Gates und Larry Ellison groß Kasse gemacht. In den letzten zwölf Monaten hat der Microsoft-Chef Aktien im Wert von 2,6 Milliarden Dollar abgestoßen

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Bill Gates: Milliardengewinn durch Insiderverkäufe

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Dezember 2001 um 9:11 von Jupp

    Wieso Insiderverkäufe???
    Ist der Verkauf von Wertpapieren (auch als CEO) jetzt Insiderhandel???

    Schwachsinnige Meldung!!

  • Am 28. Dezember 2001 um 9:39 von Martin Fiutak - Redakteur News

    Re: Wieso…
    Hallo,

    In der Meldung wird die US-Terminologie verwendet. Transaktionen von Vorstandsmitgliedern gelten nun mal als Insiderhandel. Gerade deshalb müssen sie in den USA offen gelegt werden (zum Beispiel auf Yahoo-Finance) um möglichen Missbrauch zu vermeiden.

    Nix für ungut.

    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *