Neuer Wurm Shoho-A unterwegs

Erreger löscht Dateien nach dem Zufallsprinzip von der Festplatte

Unter anderem die Virenschützer von Sophos haben vor einem neuen Wurm gewarnt, der sich derzeit in den Postfächern der Anwender herumtreibt: „W32/Shoho-A“ oder auch “ I-Worm.Welyah“ nutzt ein Sicherheitsloch im Internet Explorer 5.01 und 5.5. Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat bereits im Mai dieses Jahres einen Patch für dieses Problem bereitgestellt.

Die E-Mail mit dem Wurm trägt die Betreffzeile:
„Welcome to Yahoo! Mail“

Der Anhang hört auf den Namen:
„readme.txt.pif“

Wird der Erreger doppelgeklickt, kopiert er sich selbst unter dem Namen Winl0g0n.exe in die Windows- und Windows System-Directories. Er erzeugt zusätzlich den File email.txt und den Registry-Eintrag

HKLMSoftwareMicrosoftWindows
CurrentVersionRunWinl0g0n.exe

sowie

HKCUSoftwareMicrosoftWindows
CurrentVersionRunWinl0g0n.exe

Beide Dateien enthalten den Pfad und den File-Namen der Wurmkopie und sorgen dafür, dass er mit jedem Neustart ausgeführt wird. Dabei scannt er die Festplatte, verschickt sich selbst an alle greifbaren Adressen und löscht nach dem Zufallsprinzip Dateien

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Wurm Shoho-A unterwegs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *