Apple kündigt „revolutionäres“ Produkt an

Marktbeobachter gehen von einem neuen Imac mit TFT aus / Hersteller macht keine näheren Angaben

Geheimnisse über Geheimnisse: Apple (Börse Frankfurt: APC) hat im Vorfeld der Macworld Expo in San Francisco am 7. Januar ein neues „Geheimnis“ – nach dem iPod im Oktober – vorangekündigt. Laut dem Apple-Chef Steve Jobs wird das auf der Messe präsentierte Consumer-Produkt „innovativ, revolutionär und anders“ sein. Ohne weitere Details preizugeben, meinte Jobs gegenüber niederländischen Journalisten, dass es ein „bedienerfreundlicher Eye-Catcher“ sein werde. Das angekündigte Produkt soll zum Marktstart weltweit verfügbar sein und eine „große Wirkung“ haben.

Marktbeobchter glauben, dass es sich um einen Flachbildschirm für den iMac handelt, da Apple vor einigen Tagen eine große Bestellung von 15-Zoll TFT in Auftrag gegeben hatte. Unterdessen behauptet der taiwanische Laptop-Hersteller Quanta Computer einen Herstellungsvertrag für den neuen iMac bekommen zu haben.

Bereits Anfang des Jahres hatte der Mac-Hersteller LCDs für seinen iMac in Aussicht gestellt, jedoch keinen Zeitpunkt angegeben. Seit 1998 blieb die Serie von größeren Veränderungen verschont.

Kontakt:
Apple, Tel.: 089/996400 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple kündigt „revolutionäres“ Produkt an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *