Via kündigt 933 MHz C3-Prozessor an

CPU soll wenig Strom verbrauchen und nur marginale Wärme erzeugen / Prozessor wird in 0,13 Mikron-Verfahren hergestellt

Via Technologies hat heute den C3-Prozessor mit 933 MHz vorgestellt. Nach eigenen Angaben ist das die dritte Stufe des Ezra Via C3-Prozessors, der bei 800 MHz beginnt. Den Endkundenpreis für das neue Top-Modell beziffert Via mit 60 Dollar.

Der Neuling soll in einem 0,13 Mikron Herstellungsprozeß produziert werden. Der x86-Chip verfügt laut Via über die bisher kleinste Die-Größe. Der Halbleiter verbinde neben energiesparender Leistung und Stabilität auch vollständige Socket 370-Kompatibilität bei Taktraten bis zu 933 MHz, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Der neue C3-Prozessor ist mit 128 KByte Level 1- und 64 KByte Level 2-Cache ausgestattet. Weitere Features sind 100 und 133 MHz Front Side Bus, MMX sowie 3Dnow.

„Der C3-Prozessor überzeugt durch seine geringe Anforderung an Kühlung, seine Zuverlässigkeit und Kompatibilität“, kommentierte Vias Marketing-Chef Richard Brown den Marktstart.

Intel (Börse Frankfurt: INL) und Via liefern sich derzeit einen harten Patentrechtsstreit um den VIA P4X266-Chipsatz. ZDNet hat sämtliche Produkttest und Nachrichten zu dem Thema Intel-VIA-Konflikt in einem Spezial zusammengestellt.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/991430 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Via kündigt 933 MHz C3-Prozessor an

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Dezember 2001 um 15:17 von Michael

    C3 933 MHz erste VIA-CPU mit 0,13 Micron?
    Meines Wissens wurde zumindest schon die 866-MHz-CPU von VIA mit 0,13 Micron gefertigt sein. Oder war’s schon früher?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *