Schon wieder neuer Name für Debis

Deutsche Telekom plant den zweiten Wechsel in einem Jahr

Zum Anfang des Jahres 2001 benannte sich das Debis Systemhaus um in T-Systems. Zuvor hatte das Bundeskartellamt nach monatelangen Untersuchungen die 50,1-prozentige Übernahme von Debis durch die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) genehmigt. Nun wird aus T-Systems das Unternehmen T-Systems ITS GmbH.

Die Telekom will nun nach eigenen Angaben einen einheitlichen Auftritt unter der Marke T-Systems anbieten. Daher benennen sich alle übernommenen Debis-Systemhaus-Unternehmen um. Der neue Name der ehemaligen Debis Systemhaus GmbH sei bereits in das Handelsregister eingetragen. Die Abkürzung ITS stehe dabei für Informationstechnologie-Services, also das Planen, Entwickeln, Einführen und Betreiben von Datenverarbeitungssystemen und -anwendungen.

Die weiteren Debis-Unternehmen im Inland und in elf weiteren Ländern sollen bis zum Jahresende mit der Umfirmierung zu T-Systems folgen. In neun Ländern – darunter die Schweiz, Italien und Brasilien – haben Unternehmen des Debis Systemhauses diesen Schritt angeblich bereits vollzogen.

Kontakt:
Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schon wieder neuer Name für Debis

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *