Web.de bietet variable Absender-Adressen

Aber: Werbung des Freemailers wird am Ende eingeblendet

Ab sofort können Nutzer des Freemailers Web.de (Börse Frankfurt: WE2) die Absender-Adresse ihrer Mails frei wählen. Allerdings geht dies aus Sicherheitsgründen erst, wenn diese Adresse vom User auch verifiziert wurde.

Der neue Service richtet sich laut dem Karlsruher Unternehmen beispielsweise an User, die am Wochenende auch mit ihrer Geschäftsmail eine digitale Nachricht versenden wollen.

Um den Account einzurichten, müssen User zunächst die gewünschte Absenderadresse eingeben, an die ein Freischaltschlüssel gesendet wird. Dieser muss dann bei Web.de eingegeben werden.

Kleiner Schönheitsfehler: Wie sich beim Test durch ZDNet erwies, sind auch die Mails, die von neuen Accounts versendet werden, mit der Text-Werbung von Web.de am Ende der E-Mail versehen.

Kontakt:
Web.de, Tel.: 0721/943290 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Web.de bietet variable Absender-Adressen

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. Dezember 2001 um 15:31 von Nico

    Gibt es schon lange bei space2go.de
    … sogar ohne Werbung am Ende der Email: http://www.space2go.de

  • Am 17. Dezember 2001 um 15:39 von a. stuhr

    Und wie macht mann das?
    Kann mir jemand sagen wo man dies Einstellt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *