Erste transatlantische Funkverbindung in Cornwall gefeiert

Vor hundert Jahren erster Funkspruch über den großen Teich / Britische Marine wiederholt legendären Code

Zur Feier der ersten transatlantischen Funkverbindung vor genau hundert Jahren hat die britische Marine am Mittwoch den legendären Morse-Versuch des Telefon-Pioniers Guglielmo Marconi wiederholt: Mit einem ähnlichen Sender, wie ihn der Italiener benutzt hatte, morsten Ingenieure den Buchstaben „S“ (kurz – kurz – kurz) vom englischen Cornwall über den Atlantik.

Am 12. Dezember 1901 hatte Marconi im kanadischen Neufundland – 2000 Meilen oder rund 3200 Kilometer von Cornwall entfernt – erstmals genau diesen Funkspruch aufgefangen. In Marconis Sende-Station in Poldhu in Cornwall lägen die Wurzeln für Radio, Fernsehen und Internet, betonte Debbie Peers vom National Trust, die dort ein Museum betreibt. „Die wesentliche Frage war, ob Funkwellen durch die Krümmung der Erde gebremst werden“, erinnerte sich Marconi später.

Er selbst sei zwar überzeugt gewesen, dass dies nicht der Fall war. „Aber die endgültige Antwort gab es erst nachmittags um halb eins, als ich das ‚kurz – kurz – kurz‘ hörte.“ Ein erster Versuch einen Tag zuvor war noch knapp gescheitert: Marconis Empfänger hatte zwar ein schwaches Signal bekommen, starker Wind trug aber den Ballon davon, an dem die Antenne befestigt gewesen war.

Den Funkruf hatte er zuvor per Untersee-Kabel von Mitarbeitern in Cornwall angefordert. 1907 gab es eine erste kommerzielle Funkverbindung über den Atlantik, der bald weitere folgten. Zwei Jahre später wurde Marconi mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet. Er teilte ihn sich mit dem Deutschen Ferdinand Braun.

Seinen Zeitgenossen musste Marconi Fragen beantworten wie jene, ob er Botschaften vom Mars empfangen könne. Darauf antwortete er indes nur trocken, er sei „ausreichend damit beschäftigt, was auf der Erde passiert“.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erste transatlantische Funkverbindung in Cornwall gefeiert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *