Neues Sicherheitsloch im Explorer: Microsoft reagiert nicht

Finnen klagen an / Wochenlang kein Patch für eine angeblich klaffende Lücke

Techniker des finnischen Unternehmens Online Solutions haben nach eigenen Angaben ein schweres Sicherheitsloch im Internet Explorer 5.5 und 6 entdeckt. Die Firma berichtet, man habe Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) bereits vor Wochen davon in Kenntnis gesetzt, bis heute sei aber keine Reaktion erfolgt, geschweige denn ein Patch erschienen.

Angreifer könnten nach Angaben der Finnen beim Download falsche Hinweise einblenden. Unter umständen wird daraufhin auf dem Nutzer-Rechner ein „.exe“-File generiert, der nach dem Aufruf ein Hintertürchen in das System installiert.

Microsoft sei am 19. November informiert worden. Als Antwort habe man erhalten, dass es sich um kein Sicherheitsloch handele. Man gehe der Sache aber nach.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Neues Sicherheitsloch im Explorer: Microsoft reagiert nicht

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Dezember 2001 um 10:06 von R. Haas

    Spaetestens jetzt…
    …gilt mein verstaerktes Augenmerk Netscape und Lotus Aktien. Wenn es sie denn geben wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *