Embedded-Ehe: Kontron und Jumptec fusionieren

Firmen erwarten Einsparpotenzial von 25 Millionen Euro in den nächsten beiden Jahren

Kontron Embedded Computers (Börse Frankfurt: KBC) und Jumptec (Börse Frankfurt: JMP) industrielle Computertechnik wollen sich zusammenschließen. Dies haben die Vorstände und Aufsichtsräte der beiden am Neuen Markt der Deutschen Börse notierten Unternehmen beschlossen. Gemeinsam planen die beiden Spezialisten für Embedded Computing einen Umsatz von 400 Milllionen Euro im kommenden Jahr zu erreichen.

Die Aktionäre könnten nach der derzeitigen Planung für drei Aktien von Jumptec zwei Aktien von Kontron erhalten. Beide Unternehmen sind seit Jahren in angrenzenden Marktsegmenten der miniaturisierten Computer tätig, wobei sich Jumptec auf Embedded Components konzentriert und Kontron sich auf die nachgelagerten Systeme spezialisiert hat.

Kontron und Jumptec rechnen mit einem Synergiepotenzial von 25 Millionen Euro in den nächsten beiden Jahren, vor allem in den Bereichen Vertrieb, Einkauf sowie Forschung und Entwicklung. Die Integration der beiden Unternehmensorganisationen soll durch die „langjährige menschliche, funktionale und geografische Nähe der beiden Management-Teams“ erleichtert werden erleichtert werden, teilte Kontron in einer Pflichtveröffentlichung mit.

Die Aktien beider Firmen nahmen von der Fusionsmeldung kaum Notitz: Jumptec notierte gegen Mittag nahezu unverändert bei neun Euro, während Kontron im Laufe des Handels leicht auf 14,45 Euro nachgab. Vor einem Jahr kostete das Papier noch rund 50 Euro.

Kontakt:
Kontron IR, Tel.: 089/8935633 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Embedded-Ehe: Kontron und Jumptec fusionieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *