Intel veröffentlicht heimlich neuen P4-Chipsatz

Der neue 845-Chipset soll die beiden herkömmlichen DDR-SDRAM-Speicherarten PC 1600 und PC 2100 unterstützen / Offizieller Marktstart Januar 2002

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat einen neuen Chipsatz für den Pentium 4 in der Pipeline und will diesen heimlich in den Markt einführen. Der Chipset soll es PC-Herstellern ermöglichen, die P4-CPU mit dem DDR (Double Data Rate)-Arbeitsspeicher zu verbinden.

Demnach hat Intel den PC-Herstellern erlaubt, bereits jetzt PC-Vorbestellungen für Systeme aufzunehmen, die mit dem Chipsatz-Nachfolger des 845 ausgestattet sind. Die offizielle Ankündigung für den Chipsatz soll jedoch erst Anfang Januar 2002 erfolgen. Intel selbst wollte keinen Kommentar dazu abgeben.

Der neue Chipset ist ein veränderter 845-Halbleiter, der selbst erst im September des Jahres vorgestellt wurde (ZDNet berichtete). Die neue Fassung soll jetzt DDR-SDRAM, eine schnellere Version des Synchronous Dynamic-RAMs, unterstützen. DDR-SDRAM kostet erheblich weniger als Speicherbausteine mit dem Rambus-Design namens RDRAM. Bisher konnte der Pentium 4 nur mit RDRAM zusammenarbeiten.

Computer, die mit Prozessoren vom Intel-Rivalen Advanced Micro Devices (AMD; Börse Frankfurt: AMD) ausgestattet sind, können bereits seit einer geraumen Weile DDR-SDRAM einsetzen.

Der neue 845-Chipset soll die beiden herkömmlichen DDR-SDRAM-Speicherarten PC 1600 und PC 2100 unterstützen. Damit folgt der weltgrößte Hableiterhsterller den Konkurrenten Via Technologies und Acer Labs, die bereits vor einiger Zeit einen Chipsatz für DDR-SDRAM in Verbindung mit Pentium 4 auf den Markt gebracht hatten (ZDNet berichtete).

Intel und Via liefern sich derzeit einen harten Patentrechtsstreit um den VIA P4X266-Chipsatz. ZDNet hat sämtliche Produkttest und Nachrichten zu dem Thema Intel-VIA-Konflikt in einem Spezial zusammengestellt.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/9914303 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel veröffentlicht heimlich neuen P4-Chipsatz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *