Ebookers streicht „.com“ aus Namen

Firma will sich von "schädigendem Ruf" trennen / Im vierten Quartal erneut Vorsteuerverlust erwartet

Ebookers.com (Börse Frankfurt: EB6) hat angekündigt, das „.com“ aus seinem Firmennamen zu streichen. Künftig will der britische Reiseanbieter unter Ebookers plc firmieren. Das Rebranding soll im Verlauf der kommenden Monate vollzogen werden.

„Aufsehenerregende Fehlschläge, einige fehlerhafte Business Pläne, die zum Teil schwache Erfüllung der Kundenwünsche und hohe Verluste haben den Ruf der Dot-Com-Industrie beschädigt“, begründet das Unternehmen den Schritt. In einigen Fällen sei dieser schlechte Ruf gerechtfertigt, in anderen Fällen jedoch nicht.

Von der Umbennennung erhofft sich Ebookers, dass die Firma „nicht mehr als Dotcom, sondern auf der Basis seiner Finanz- und Geschäftsergebnisse sowie seines vielversprechenden Business Modells beurteilt wird“.

In den Geschäftszahlen hat sich die Firma bisher als wahres Dotcom erwiesen: Bis zum letzten Quartal wurde stets ein Verlust vermeldet

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ebookers streicht „.com“ aus Namen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *