T-Online verkauft Suchergebnis-Platzierung

Partner Overture vermarktet Suchworte / Sites müssen Bezug zum gebuchten Begriff aufweisen

Betreiber von Websites können sich ab dem Frühjahr 2002 in die Suchergebnisse von T-Online (Börse Frankfurt: TOI) einkaufen. Grund: Der Suchwort-Versteigerer Overture hat für seinen Deutschlandstart das Tochterunternehmen der Deutschen Telekom als Partner gewonnen.

Demnach sollen dann die Ergebnisse von Overture parallel zu den eigenen Treffern von T-Onlines Suchmaschine platziert werden. Das beste Ranking erhält derjenige, der den besten Preis für den Klick auf seinen Link bietet.

Laut dem Suchwort-Versteigerer werde bei der Auswahl Wert auf inhaltliche Relevanz gelegt. Demnach soll ein Kunde nur dann für einen Suchbegriff ein Angebot unterbreiten dürfen, wenn die Webseiten einen inhaltlichen Bezug zum Suchwort aufweisen.

Kontakt:
T-Online-Hotline, 0800/3305500

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu T-Online verkauft Suchergebnis-Platzierung

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Dezember 2001 um 11:07 von JMB

    Und ihr kauft bei iBusiness.de ein?
    Wieso habe ich genau die gleiche Meldung heute in meinem iBusiness-Newsletter gelesen? Habt ihr da nicht eine Quellenangabe vergessen? Schreibt ihr eigentlich generell nicht selber, weil dann brauche ich hier in Zukunft auch nicht mehr suchen.

  • Am 8. Dezember 2001 um 10:07 von Reinhard Moldzio

    Hotline ist tot
    Die in dem Artikel angegebene Hotline ist schon lange tot.

    Das hätte der Verfasser prüfen müssen.

    Die neue Rufnummer lautet 01805 xx

    T-Online will eben für alles Geld.

    Reiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *