„Vater des Btx“ verlässt T-Online

61-Jährier Eric Danke baute Bildschirmtext in den 80ern auf / Verlässt Unternehemen "auf eigenen Wunsch und in gegenseitigem Einvernehmen"

Der Technik-Vorstand von T-Online (Börse Frankfurt: TOI), Eric Danke, gibt sein Amt zum Jahreswechsel auf. Nach Angaben des Unternehmens verlässt der gelernte Nachrichtentechniker die Internet-Tochter der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) „auf eigenen Wunsch und in gegenseitigem Einvernehmen“.

Der 61-Jährige hatte zunächst in den 80er Jahren den Bildschirmtext (Btx) für die damalige Deutsche Bundespost aufgebaut und seit 1995 dann den modernisierten Dienst T-Online. Er war seit Anfang 2000 Technik-Vorstand. Btx war im vergangenen Jahr weitgehend eingestellt worden. Danke, der „Vater des Btx“, sei „auch in schwierigen Zeiten seiner Vision, die Online-Kommunikation zum Massenmedium zu entwickeln, treu geblieben“, würdigte ihn T-Online-Chef Thomas Holtrop.

Telekom-Chef Ron Sommer erklärte, Dankes „beharrliche, treibende Kraft“ sei ein wesentlicher Grund für die Stellung von T-Online mit mehr als zehn Millionen Kunden in Europa. Sein Nachfolger soll der 37-jährige Andreas Kindt von der Telekom-Tochter T-Systems Nova werden.

Kontakt:
T-Online-Hotline, 0800/3305500

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu „Vater des Btx“ verlässt T-Online

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *