AOL-Chef Levin tritt zurück

Im Mai folgt auf Richard Parsons auf Gerald Levin / Analysten sind überrascht

AOL Time Warner (Börse Frankfurt: AOL) hat den Rücktritt seines CEO zum Mai kommenden Jahres mitgeteilt. Gerald Levin wird dann durch Richard Parsons, derzeit Co-Chief Operating Officer (COO), ersetzt. Gleichzeitig mit dem Ausscheiden Levins wird Robert Pittman zum alleinigen COO aufsteigen. Steve Case bleibt Chairman (vergleichbar einem Vorstandsvorsitzenden) des Konzerns.

„Dies ist ein lange von mir geplanter Schritt, dessen Zeit nun gekommen ist. Da seit dem Merger (von AOL und Time Warner / die Redaktion) rund ein Jahr vergangen ist und nun ein großartiges Management das Ruder übernommen hat, sollte AOL Time Warner meiner Überzeugung nach mit einer neuen Führung weiter machen“, erklärte Levin.

Für Analysten gibt der Rücktritt jedoch ein Rätsel auf. „Warum? Und warum gerade jetzt“, fragte beispielsweise Jordan Rohan von Soundview Technology umgehend. „Parsons ist ein großer Kommunikator, er ist bekannt dafür verschiedene Teile des Unternehmens unter einen Hut zu bekommen. Sieht so aus, als ob die Firma das gerade nötig hätte.“

Kontakt:
AOL, Tel.: 040/361590 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL-Chef Levin tritt zurück

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *