Siemens reduziert Infineon-Anteil auf unter 50 Prozent

200 Millionen Aktien des Chipherstellers gingen zudem unwiderruflich an einen Trust

Der Münchner Siemens-Konzern (Börse Frankfurt: SIE) hat seine Anteile am Chiphersteller Infineon (Börse Frankfurt: IFX) auf unter 50 Prozent reduziert. Dies sei durch Aktienverkäufe geschehen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in einer Pflichtmitteilung an der Frankfurter Börse mit. Bislang habe Siemens etwa 50,4 Prozent an Infineon gehalten.

Siemens übertrug zudem nach eigenen Angaben 200 Millionen Aktien des Chipherstellers unwiderruflich an einen Trust, dessen Treuhänder die Stimmrechte darauf aber nicht ausüben darf. Damit verfügen die freien Aktionäre von Infineon über die Stimmrechtsmehrheit.

Kontakt:
Infineon Technologies, Tel.: 01802/000404 (günstigsten Tarif anzeigen)
Siemens-Hotline, Tel.: 01805/333226 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siemens reduziert Infineon-Anteil auf unter 50 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *