GPRS-Handy im Prepaid Paket

Motorolas Talkabout 192 soll 299 Mark kosten / Vertrieb über Viag Interkom

Motorola (Börse Frankfurt: MTL) hat die Verfügbarkeit des Talkabout 192 angekündigt. Das Handy ist GPRS-fähig (General Packed Radio Service) und soll im Loop Prepaid Paket von Viag Interkom 299 Mark kosten. Das Modell der Einsteigerklasse ist nach eigenen Angaben das erste GPRS-fähige Handy, das in Verbindung mit einer Prepaid Karte auf dem deutschen Markt zu haben ist.

Den Datendienst soll es automatisch ohne zusätzliche Grundgebühr geben. Einzige Voraussetzung ist ein GPRS-fähiges Handy. GPRS steht sowohl im gesamten Netz als auch mit National Roaming per T-D1 zur Verfügung.

Mit SMS-Chat-Funktion, austauschbaren Covern und animierten Bildschirmschonern ist das Talkabout 192 für den Prepaid Markt und dessen Zielgruppe besonders interessant. Ohne Kartenvertrag soll das Talkabout 192 um die 489 Mark kosten. Das meinte der Hersteller zumindest bei der Vorstellung auf der CeBIT 2001 (ZDNet berichtete).

Das 192-Modell verfügt nach Aussage von Motorola über Spracherkennung, Texteingabehilfe Itap für SMS, vorformulierte Texte, animierte Display-Symbole und eine Energiesparfunktion, während der sich das Handy zu bestimmten, vom Kunden definierten Zeiten abschaltet. Das Gerät soll 117 Gramm schwer sein, bis zu 120 Stunden Standby-Zeit und 300 Minuten Gesprächszeit durchhalten sowie 20 vorinstallierte und fünf vom Kunden kreierte Klingeltöne beherrschen. Das Talkabout 192 unterstützt den GPRS-Standard mit einfachem Up- und dreifachem Downlink.

Kontakt:
Motorola Deutschland, Tel.: 06128/700 (günstigsten Tarif anzeigen)
Viag Interkom, Tel.: 0800/1090000

Themenseiten: CeBIT, Messe, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu GPRS-Handy im Prepaid Paket

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *