SMS – das weltweite Phänomen

Kurzbotschaften in Holland und Singapur: Nur die Preise unterscheiden sich

Erstaunlich wie sich die Globalisierung an den kleinen Dingen des Alltags ablesen lässt: SMS beispielsweise erfreut sich weltweiter Beliebtheit. Vor allem jüngere Anwender tippen sich die Finger wund. Auch die Preise für eine Textbotschaft bewegen sich unisono im Rahmen zwischen fünf und 25 Cent. Im Rückzug befinden sich jedoch Gratisangebote. Der Vergleich eines europäischen Nachbarn

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu SMS – das weltweite Phänomen

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. Dezember 2001 um 14:00 von xcontra

    Die Preise sind eine Fechheit!
    … wo SMS doch eigentlich ein Abfallprodukt des GSM´s ist. Aber daran verdienen sich sich alle dumm!

    Wenn die Rufnummern bei Providerwechsel mitgenommen werden können, greift das Versursacherprinzip und dann zahlt man bei Empfang auch noch, oder die REGTP gleicht die Preise an.

  • Am 19. August 2002 um 12:36 von Uwe Rumstedt

    weltweite Anwenderzahl von sms und email
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    können sie mir was über die tägl. Nutzung von diesen Diensten sagen. Sind es täglich Mill. oder gar Mrd.? Welche Trends zeichnen sich ab?

    Vielen Dank für Ihre gute Infoarbeit!!!

    Mit freundlichen Grüssen

    Uwe Rumstedt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *