Deal bewahrt Excite-Nutzer vor Blackout

Unmittelbar vor Abschaltung des Breitbandservices springen Comcast und Cox ein

Das ging gerade noch mal gut: Unmittelbar vor dem Abschalten des Breitbanddienstes Excite@Home mit 1,7 Millionen Nutzern in den USA sind zwei Unternehmen in die Bresche gesprungen. Comcast Cable Communications und Cox Communications wollen jeweils 160 Millionen Dollar für drei Monate Breitbandnutzung an Excite@Home überweisen. Damit ist der Fortbestand zunächst gesichert. Ungefähr 800.000 Comcast-Kunden und rund 555.000 Cox-Klienten bleiben dadurch zunächst über das Kabelnetz von Excite@Home online, bis sie auf die Netze von Comcast und Cox umgestellt werden.

Eine dritte Firma schießt zusätzliches Geld zu: Rogers Cable ist ebenfalls einen drei-Monats-Vertrag mit dem angeschlagenen Provider eingegangen. Finanzielle Details dazu wurden jedoch nicht veröffentlicht. Charter Communications steht

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Deal bewahrt Excite-Nutzer vor Blackout

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *