SMS kann Handy lahm legen

Sicherheitsexperte Job de Haas aus Holland präsentiert Killer-Kurzbotschaft

Vergangene Woche führte der holländische Sicherheitsexperte Job de Haas von ITSX eine „tödliche“ SMS vor, die das Handy des Empfängers für den Besitzer nutzlos macht. Das Programm hört auf den harmlosen Namen „sms_client“, hat es jedoch faustdick hinter den Ohren.

Auf einer Black Hat-Konferenz nutzte de Haas einen PC, um damit via Web eine Kurzbotschaft an ein Nokia (Börse Frankfurt: NOA3) 6210 zu schicken. Nach dem Erhalt der SMS mit sms_client konnte das Handy nicht mehr aktiviert werden. Besitzer können lediglich versuchen, über ein SMS Management-Tool am PC die verhängnisvolle Mail aus dem Speicher des Mobiltelefons zu löschen.

Das durch das Programm angesteuerte Sicherheitsloch ist in der Software des Handys auszumachen. Dieses findet sich in den Geräten Nokia 6210, 3310 sowie 3330. Die Software anderer Hersteller wie Siemens (Börse Frankfurt: SIE) wird derzeit von de Haas auf dieselbe Schwachstelle hin überprüft.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu SMS kann Handy lahm legen

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Dezember 2001 um 19:42 von polizer

    Na toll! Ich hab ein 6210!!!
    Schön, dass man es nach gut 1 Jahr herausfindet, dass die Software beim Nokia 6210 Sicherheislöcher aufweist. Erst verlangen die Hersteller einen Haufen Geld für so ein Handy (immerhin hat es vor einem Jahr noch DM 899,- gekostet) und dann ist es doch nur Schrott. Ich bin Nokia-User und werde es auch bleiben. Aber in puncto Sicherheit muss sich noch was ändern.

    Gibts denn ein "Gegenmittel", mit dem ich mich schützen kann, bzw. mit dem ich dieses Prob wieder beheben kann???

    Nokia rulez but safety first!

    polizer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *