Apples OS X-Upgrade wird zur Vollversion

Firma verbietet die Veröffentlichung der Anleitung, doch die steht längst im Netz

Cracker haben einen Weg gefunden, um aus dem jüngsten Mac OS-Upgrade mit wenigen Klicks eine Vollversion zu machen. Die Site macfixit.com gab eine Anleitung zu dem Verfahren, dass den Nutzern rund 100 Dollar spart, Apple (Börse Frankfurt: APC) aber gar nicht glücklich macht: Aus dem in den USA für 20 Dollar verkauften OS X 10.1.1-Upgrade wird dadurch eine Vollversion von Mac OS X, das in den Staaten 129 Dollar kostet.

Kurz nach dem Posten der Umgehung erhielt das Magazin ein Schreiben von Apple. Die Site ließ kurz darauf seine Leser wissen: „Apple hat uns zum Entfernen der Information, wie man aus einer Mac OS X 10.1 Update-CD eine vollwertige CD macht, aufgefordert.“

Dieser Maßnahme ungeachtet hat sich die Anleitung mittlerweile wie ein Lauffeuer im Internet verbreitet. Apple hatte das 10.1.1-Update Mitte des Monats bereitgestellt.

Kontakt:
Apple, Tel.: 089/996400 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apples OS X-Upgrade wird zur Vollversion

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *