Deutsche Börse übernimmt Entory

IT-Dienstleister soll weiter ganzheitliche Lösungen für Finanzindustrie entwickeln

Die Deutsche Börse hat angekündigt, den IT-Dienstleister Entory zu übernehmen. Die Börsianer wollen ihre Tochtergesellschaft Deutsche Börse Systems mit dem Karlsbader Unternehmen zusammenführen und dazu die Anteile an der Gesellschaft übernehmen.

Entory ist ein nicht börsennotierter IT-Dienstleister im Finanzbereich und strebt mit rund 400 Mitarbeitern für das Jahr 2001 einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro an. Durch das Zusammengehen entsteht einer der größten deutschen IT-Anbieter von ganzheitlichen Lösungen für die Finanzindustrie.

Das Zusammengehen verbinde zwei sich ergänzende Geschäftsmodelle zu einem IT-Dienstleister, begründet die Deutsche Börse die Übernahme. Die Kombination von Finanz- und Technologie-Know-how bei entory sowie Wertpapier-Know-how bei der Deutsche Börse Systems biete den Kunden eine einzigartige Kompetenz im Bereich der Finanz-IT.

Das Segment IT-Systems, das innerhalb der Gruppe Deutsche Börse aus der Deutsche Börse Systems AG besteht, trug in den ersten neun Monaten dieses Jahres rund 20 Prozent (103 Millionen Euro) der Umsatzerlöse der Gruppe bei. Durch das Zusammengehen hofft die Deutsche Börse, den Anteil der externen IT-Umsätze auf über 50 Prozent zu erhöhen und das Service-Portfolie zu diversifizieren.

Kontakt:
Deutsche Börse AG, Tel.: 069/21010 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Deutsche Börse übernimmt Entory

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *