Hypo-Vereinsbank gibt EC-Karten mit digitaler Signatur aus

10.000 Kunden werden System mit Formularanforderungen testen / 2005 soll der gesamte Geschäftsverkehr via Signatur abgewickelt werden

Die Hypo-Vereinsbank hat angekündigt, im Frühjahr 2002 die ersten digital signierten EC-Karten für Privatkunden auszuhändigen. Bei der Umsetzung soll der Hamburger Geschäftspartner und Hersteller von Sicherheitssoftware TC (Trust Center) helfen. Die Hypo-Vereinsbank will damit angeblich neue Maßstäbe für die Sicherheit von elektronischen Banktransaktionen setzen.

Rund 10.000 Testkunden sollen im Frühjahr 2002 eine EC-Karte mit der Signatur sowie ein Kartenlesegerät erhalten. Noch nicht sicher ist, ob das Lesegerät kostenpflichtig sein wird. Außerdem werden die Tester eine CD-ROM bekommen. Dort werde der Anwender alle Informationen zur digitalen Abwicklung finden.

Anfangs ist ein digitaler Formularschrank geplant. Dort sollen die Kunden beispielsweise diverse Unterlagen anfordern können. Bis 2005 soll der komplette elektronische Geschäftsverkehr via Signatur abgewickelt werden, so die Bank.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hypo-Vereinsbank gibt EC-Karten mit digitaler Signatur aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *