Web.de startet kostenpflichtige Dienste

Tochterunternehmen "Club Service" soll jeden zehnten User von Mitgliedschaft überzeugen / Zutritt für besondere Angebote kostet fünf Euro pro Monat

Web.de (Börse Frankfurt: WE2) hat mitgeteilt, dass ein kostenpflichtiger Online-Club gelauncht wurde. So sollen die sieben Millionen Kunden für fünf Euro pro Monat Premium-Dienste wie Rabatte für Reiseangebote oder Angebote von Online-Shops erhalten.

Zu den kostenpflichtigen Services zählen unter anderem auch eine erhöhte Speicherkapazität von 100 MByte für das Freemail-Konto (normalerweise acht MByte), Exklusivtickets für ausgebuchte oder nichtöffentliche Veranstaltungen sowie eine eigene, kostenlose 01212-Telefonrufnummer.

Durch die neue Einnahmequelle rechnet das Unternehmen mit einem zukunftsträchtigen Geschäft. Zum Angebot meinte der Unternehmenschef Matthias Greve: „Damit geht Web.de den Weg der Kommerzialisierung digitaler Dienste konsequent weiter.“

Für den Premium-Club hat das Karlsruher Internet-Portal die 100-prozentige Tochter „Club Service GmbH“ gegründet. An der Spitze soll der frühere Senior-Manager für Web.de Frank Schüler stehen.

Ziel der neuen Tochtergesellschaft ist es, innerhalb der nächsten zwei Jahre jeden zehnten registrierten Anwender von Web.de von einer Clubmitgliedschaft zu überzeugen. Das Unternehmen rechnet dann mit Umsätzen in Höhe von monatlich drei bis sechs Millionen Euro.

Kontakt:
Web.de, Tel.: 0721/943290 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Web.de startet kostenpflichtige Dienste

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *