Trend Micro warnt vor Badtrans.B

Neuer Internet-Wurm führt ein Key-Log Programm aus und erspäht Passwörter

Unter anderem die Virenexperten von Trend Micro haben eine Warnung vor einem neuen, 29.020 Bytes großem Internet-Wurm namens W32/Badtrans-B beziehungsweise Badtrans.B ausgesprochen. Allerdings sei das Risiko eher niedrig angesiedelt, der Eindringling ist zunächst nicht schädlich. Bei Befall bestehe jedoch die Gefahr, dass er ein Key-Log Programm ausführt und Passwörter ausspäht.

Der speicherresidente Wurm sei eine Variante des Badtrans.A, vor dem ZDNet erstmals im April dieses Jahres gewarnt hatte. Der Abkömmling verbreite sich via MAPI32. Er komme in einer E-Mail als Attachment mit einer zufällig erstellten doppelten Extension. Der Empfänger müsse den Anhang nicht unbedingt aktiv öffnen, um den gefährlichen Schadteil zu aktivieren. Dazu nutze Badtrans.B ein bekanntes Sicherheitsloch in IE-basierten E-Mail-Applikationen wie MS Outlook oder MS Outlook Express.

Nach der Infektion registriere sich der Wurm als Systemservice und sammelt folgende Informationen: RAS-Account, User- und Computername. Danach wird ein Key-Logger installiert (KDLL.DLL), der folgende Funktionen erfüllt:

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Trend Micro warnt vor Badtrans.B

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. November 2001 um 19:45 von Mike

    Urheber leicht feststellen
    "Über eine Verbindung zu einem SMTP Server werden laut Trend Micro sensitive Daten an eine definierte E-Mail-Adresse übertragen".

    Also, da haben wir dann doch den liebenswerten Zeitgenossen zwecks Anzeige???

  • Am 27. November 2001 um 8:54 von Tim Struck

    KM-Elektronik hat Mail mit dem Virus an mich versendet !
    Der Virus / Späher kam mit einer Bestätigungsemail zu mir ins Postfach.

    Mein Anti/Virusprogramm hat mich sofort gewarnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *