Agfa gibt Scanner- und Digicams für Anwender auf

Quartalszahlen vorgelegt / Einnahmen bei Consumer Imaging gingen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 18,6 Prozent zurück

Agfa hat angekündigt, ab Ende des Jahres keine neuen Scanner und Digitalkameras für den Consumermarkt mehr herzustellen und den Vertrieb dafür zu beenden. Der Support und Service für die Produkte soll jedoch weiterlaufen. Auf verbesserte Treiber wird der Anwender aber vergeblich warten.

Agfa-Sprecher Hartmut Hilden nannte als Grund die unbefriedigende Gewinnsituation in dem Marktsegment und die „nur geringen Synergien mit den Kernaktivitäten“ von Agfa. Das Unternehmen wolle sich zukünftig im Bereich Consumer Imaging mehr dem Segment Filme und Fotopapiere, analogen und digitalen Laborgeräten sowie dem Internet-Service zur Ausbelichtung digitaler Bilddaten widmen.

Im Rahmen der gerade bekannt gegeben Bilanzzahlen für das dritte Quartal meldete das Unternehmen für den Bereich Consumer Imaging Einnahmen von 933 Millionen Euro innerhalb der vergangenen neun Monate. Das entspricht einem Umsatzrückgang von 18,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das EBIT der ersten neun Monate im Jahr beläuft sich laut Agfa auf 3,9 Millionen Euro. Noch vor einem Jahr lag es bei 92,7 Million Euro.

Der gesamte Quartalsbericht in englischer Sprache kann auf der Web-Site des Unternehmens eingesehen werden.

Kontakt:
Agfa Deutschland, Tel.: 0221/5717277 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Agfa gibt Scanner- und Digicams für Anwender auf

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Dezember 2001 um 14:42 von Michael

    Arroganz der Firma Agfa !
    "Auf verbesserte Treiber wird der Anwender aber vergeblich warten."

    Dieser Satz hat mich mächtig aufgeregt. Vor 2 Jahren habe ich für über 500 (!!) DM einen Snapscan 1236s erstanden. Jetzt kann ich mir beim Umstieg auf Windows XP einen neuen Scanner kaufen, weil Agfa keinen Support mehr leisten will. Angesichts dieser unendlichen Arroganz und Ignoranz dem Endkunden gegenüber werde ich meine Digitalfotos bestimmt nicht bei Agfanet ausbelichten lassen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *