Online-Händler rechnen mit Milliardenumsatz zum Fest

Christmas-Shopping per Internet soll boomen wie nie zuvor

Im diesjährigen Weihnachtsgeschäft werden nach Schätzungen des Einzelhandels in Deutschland fast eine Milliarde Mark per Internet umgesetzt. Die Deutschen würden bei Online-Anbietern mehr als 978 Millionen Mark (500 Millionen Euro) für Geschenke ausgeben, sagte Holger Wenzel vom Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) am Mittwoch in Berlin voraus.

Der Online-Handel werde damit mindestens ein Zehntel seines Jahresumsatzes im Weihnachtsgeschäft erzielen. Darunter fällt traditionell der Umsatz, der im November und Dezember über das normale Maß hinaus erwirtschaftet wird. Die Mehrheit der Deutschen will zum Fest Geschenke von bis zu 500 Mark (knapp 256 Euro) machen.

In einer repräsentativen Forsa-Umfrage gab zugleich aber auch jeder Vierte an, dass er mehr Geld für seine Liebsten ausgeben wolle. Bei 17 Prozent der Deutschen werden die Geschenke zwischen 500 und tausend Mark kosten, bei neun Prozent sogar noch mehr. Bis zu 200 Mark wollen 34 Prozent der für „Bildwoche“ Befragten ausgeben, zwischen 200 und 500 Mark planen 29 Prozent ein.

Auffällig ist dabei, dass die Ostdeutschen im Durchschnitt spendabler sind als die Menschen in den alten Bundesländern. Das meiste Geld gibt allgemein die Generation der 45- bis 59-Jährigen aus. Hier planen 23 Prozent Gaben zwischen 500 und tausend Mark. Zwölf Prozent wollen sogar mehr als tausend Mark ausgeben.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Online-Händler rechnen mit Milliardenumsatz zum Fest

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *