Nokia stellt Outdoor- und GPRS-Handy vor

5210 ist mit einem robustem Gehäuse für Outdoor-Anforderungen versehen / 6510 ist ein GPRS-Telefon und soll Anfang 2002 auf den Markt kommen

Der finnische Handy-Hersteller Nokia (Börse Frankfurt: NOA3) hat heute auf der Nokia Mobile Internet Conference in Barcelona (20. bis 21. November) die Modelle 5210 und 6510 vorgestellt.

Bei dem Nokia 5210 handelt es sich um ein Outdoor Dualband-Telefon, das im ersten Quartal 2002 auf den Markt kommen soll. Das Gehäuse des Geräts ist laut dem Hersteller durch besonders robuste Materialien speziell gegen Stöße, Spritzwasser und Staub geschützt. Das 5210 soll mit dem Lithium-Ionen-Akku Sprechzeiten von maximal drei Stunden und 50 Minuten bieten. Die Standby-Zeit beziffert Nokia mit 170 Stunden.

Weitere Features des 90 Gramm schweren 5210 sollen ein WML-Browser, Infrarot-Interface, fünf Spiele, vier Zeilen Display, Voice Dialing, Vibrationsalarm sowie ein Terminplaner mit bis zu 100 Einträgen sein. Der Benutzer könne zudem mit den erweiterten SMS-Funktionen Smileys oder extralange Kurzmitteilungen verschicken.

Bei dem vorgestellten Nokia 6510 handelt es sich um ein GPRS-Handy mit neuartigem Displaytyp. Das Vierzeilen-LCD leuchtet wie das Philips Xenium 9@9 in hellblauer Farbe.

Mit dem Nokia 6510 stellt der Finne ein neues GPRS-Gerät mit hellblauem Display vor

Mit dem Nokia 6510 stellt der Finne ein neues GPRS-Gerät mit hellblauem Display vor (Foto: Nokia)

Das 84 Gramm schwere Telefon beherrscht laut Nokia GRPS, WAP (1.2.1) sowie HSCSD und kann sich in den GSM-Netzen mit 900 und 1800 MHz einloggen. Nokia zufolge wird das 6510 im ersten Quartal 2002 auf den Markt kommen. Einen Preis nannte der Hersteller jedoch nicht.

Mit der intergrierten Wallet-Applikation lassen sich laut Nokia Geldtransaktionen sicher über WML-Seiten abwickeln. Auch die digitale Signatur über den WAP-Browser mittels ECML-Unterstützung soll das Gerät beherrschen. Die weiteren Features sind Voice Dialing, Alarmfunktion, Memory für Sprachnotizen von bis zu drei Minuten Länge, Terminplaner sowie ein Countdown-Timer.

Mit einem besonderen Headset kann das Telefon auch als FM-Radio benutzt werden. Die Dauersprechzeit gibt Nokia mit 3,5 Stunden, die Standby-Zeit mit maximal zwölf Tagen an.

Kontakt:
Nokia, Tel.: 01805/234242 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia stellt Outdoor- und GPRS-Handy vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *