Web.de feuert 148 Mitarbeiter

In Kürze sollen "digitale Bezahldienste" die Trendwende bringen / Vorstand Hans Wachtel muss gehen

Paradoxe Adhoc bei Web.de (Börse Frankfurt: WE2) : Im ersten Satz ist von „erheblichen flüssigen Mitteln“, „großartigen Erfolgen im Portalgeschäft“ und „lukrativen Bezahldiensten“ die Rede, im zweiten wird die Entlassung von über 140 Mitarbeitern bekannt gegeben.

Das Karlsruher Unternehmen begründet dies mit dem „möglicherweise verlangsamten Umsatzwachstum oder sogar kurzfristigen Rückgang“. Konkret wird sich Web.de mit sofortiger Wirkung von 73 Festangestellten (306 insgesamt) und 75 freien Mitarbeitern trennen. Der Vorstand wird ebenfalls verkleinert: Hans Wachtel, als COO verantwortlich für den Vertrieb, verlässt das Unternehmen. Künftig soll CEO Matthias Greve auch für diesen Bereich verantwortlich sein.

In Kürze will die Firma erste „digitale Bezahldienste“ ankündigen, von denen sich das Unternehmen eine Trendwende erhofft: Ab dem zweiten Quartal 2002 soll das Umsatzwachstum sich „stark beschleunigen“. Im vierten Quartal kommenden Jahres will die Firma den Break-Even erreichen.

Kontakt:
Web.de, Tel.: 0721/943290 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Web.de feuert 148 Mitarbeiter

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. November 2001 um 14:46 von egal!

    Feuern und suchen gleichzeitig?
    Muss ich nicht verstehen!

    Sch…ß Vorstände! Für Misswirtschaft Angstellte bluten lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *