Erster interkontinentale UMTS-Anruf

Finnischer Minister ruft vom japanischen Handy auf Mobiltelefon in Finnland an / Verbindung erfolgte über NTT Docomo und Sonera

Der angeblich erste interkontinentale UMTS-Anruf zwischen zwei verschiedenen UMTS-Netzen hat zwischen Japan und Finnland stattgefunden. Der Anruf erfolgte über die Netze des japanischen Mobilfunknetzbetreibers NTT Docomo und des finnischen Anbieters Sonera.

Der finnische Minister für Transport und Kommunikation Olli-Pekka Heinonen rief von einem japanischen UMTS-Mobiltelefon aus den Senior Vice President Sonera Mobile Operations, Anni Vepsäläinen, in Finnland auf einem UMTS-Endgerät von Nokia (Börse Frankfurt: NOA3) an.

Das UMTS-Netz von Sonera basiert auf WCDMA (Wideband Code Division Multiple Access), einen Mobilfunkstandard der dritten Generation, und wird in der ersten Phase von Nokia geliefert. Bei dem UMTS-Telefon, das den Anruf aus Japan entgegennahm, handelt es sich um eine frühe Version eines kommerziellen WCDMA-Endgeräts von Nokia. Die GSM/WCDMA-Endgeräte von Nokia werden nach eigenen Angaben in der zweiten Hälfte 2002 im Handel sein.

Am 1. Oktober hatte NTT Docomo seinen kommerziellen WCDMA-basierenden UMTS-Dienst FOMA (Freedom Of Mobile multimedia Access) gestartet.

Kontakt:
Nokia, Tel.: 01805/234242 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Erster interkontinentale UMTS-Anruf

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. November 2001 um 0:54 von Flüx

    Ich bin überwältigt
    Jemand hat es geschafft, damit ins Ausland zu telefonieren? Sogar nach übersee? Das ist ja ein echter Grund, mein altes Handy samt Karte sofort in den Müllkontainer zu werfen und mir so ein teures UMTS-Teil zu kaufen!

    Mal ehrlich: Das können sogar CB-Funker gelegentlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *