Divx bietet Version 4.11

Für Pentium 4 ausgelegt / Verbesserte Performance versprochen

Divx.com hat die Version 4.11 seiner Video-Codier/Decodier-Software Divx zum Download freigegeben. Die neue Variante ist laut dem Hersteller für den Pentium 4 von Intel (Börse Frankfurt: INL) optimiert worden.

Weiter erklärt Divx, man habe eine Performance-Steigerung von 78 Prozent beim Encoding mit YUV-Farbdarstellung erzielt. Zudem soll mit der 4.11 das Real-time Decoding von Videos bei einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel möglich sein.

Divx könnte bei Videos den Status erreichen, den MP3 inzwischen bei Audio-Files erreicht hat: Mit dem Codec passt ein kompletter Spielfilm in annähernder DVD-Qualität auf eine CD-ROM. Ursprünglich basiert Divx auf einem Crack von Microsofts MPEG 4 v3-Codec. Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hatte den Codec in den endgültigen Releases mit einem Schutz versehen, so dass man damit keine „.avi“-Dateien erstellen konnte. Die Divx-Gruppe entfernte diesen Schutz und packte zusätzlich das populäre Audioformat „.mp3“ für die Soundkomprimierung dazu.

ZDNet bietet den Download des Tools an, möchte aber gleichzeitig darauf hinweisen, dass die Software oft als „Spyware“ bezeichnet wird (ZDNet berichtete).

Kontakt:
DivX Networks, Tel.: 001858/9095300 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Divx bietet Version 4.11

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *