Nvidia stellt Notebook-GPU vor

NV17M soll keiner sein weniger Strom verbrauchen und die Notebook-CPU entlasten

Nvidia hat auf der Comdex in Las Vegas mit dem „NV17M“ einen neuen Notebook-Grafikchip der Öffentlichkeit präsentiert. Der Neuling soll samt Speicher (maximal 64 MByte) nur die Größe des jetzigen Geforce2 Go ohne Speicher einnehmen und eine Video Processing Engine (VPE) integriert haben. Der Chip befindet sich bereits in Massenfertigung kommt voraussichtlich Anfang nächsten Jahres auf den Markt.

Dieser MPEG2-Dekoder soll laut Nvidia dem Prozessor des Notebooks bei Arbeiten wie DVD-Wiedergabe oder aufwändigen Grafikdarstellungen mehr Ressourcen übrig lassen. Außerdem hat der GPU-Hersteller eine Anti-Aliasing-Technologie (Kantenglättung) mit eingebaut, die für bessere Bildqualität bei TFT-Displays sorgen soll.

Fortschritte will Nvidia auch beim Stromverbrauch mit dem NV17M gemacht haben. So soll eine eigens entwickelte Technologie die Leistungsanpassung und damit den Stromverbrauch je nach den laufenden Applikationen regeln.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nvidia stellt Notebook-GPU vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *