Amazon verkauft Computerzubehör

Jetzt auch Drucker und Scanner im Angebot

Amazon (Börse Frankfurt: AMZ) hat angekündigt, ab sofort auch Computerzubehör online zu verkaufen. Das Angebot reicht nach Angaben des Online-Händlers von klassischen PC-Peripheriegeräten wie Druckern und Scannern über Eingabegeräte und Laufwerke bis hin zu Modems.

Das Sortiment umfasst derzeit rund 350 Artikel. Zu den Herstellern zählen unter anderem Epson, Hewlett-Packard (HP; Börse Frankfurt: HWP) , Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) oder Logitech.

Während der Online-Händler mit dem neuesten Segment sein Produktportfolio immer weiter ausdehnt, verliert er im Kerngeschäft an Boden: Vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass der in Seattle ansässige Online-Händler Marktanteile am Büchergeschäft an den Erzfeind Barnes & Noble abgegeben hat.

So soll Barnes & Noble im dritten Quartal „etwa 22 Prozent“ des Online-Büchermarktes besetzt haben. Im Quartal zuvor lag der Marktanteil noch bei 18 Prozent.

Amazon schreibt die geringeren Einnahmen den vor kurzem vorgenommenen Preiskürzungen zu. So gibt der Online-Versender auf jedes Buch, das über 20 Dollar kostet, einen 30-prozentigen Nachlass.

Kontakt:
Amazon.de, Tel.: 01805/354990 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon verkauft Computerzubehör

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *