D2: Erste Datenverbindung über UMTS

Live-Bilder mit angeblich sechsfacher ISDN-Geschwindigkeit versandt

D2 Vodafone hat am gestrigen Nachmittag in seinem Münchner Pilotnetz eine paketvermittelte Datenverbindung per UMTS aufgebaut. In Zusammenarbeit mit Siemens (Börse Frankfurt: SIE) seien Live-Bilder per Web-Camera und die Internetseiten von D2 Vodafone übertragen worden, teilte das Mobilfunkunternehmen mit.

D2-Technik-Geschäftsführer Helmut Hoffmann bezeichnete die erreichten Datenraten als „rekordverdächtig“. Es sei gelungen, Internet-Daten mit bis zu sechsfacher ISDN-Geschwindigkeit durchs D2-Pilotnetz zu schicken.

Für den Test standen zwei Endgerät-Prototypen zur Verfügung. Damit wurden Live-Bilder aus der Münchner Umgebung und der eigenen Web-Site auf den Bildschirm eines angeschlossenen Laptop übertragen. Die Datenraten erreichten 384 KBit/s.

Bereits Anfang Juli hatten sowohl D1 als auch D2 erste Telefonate über das UMTS-Pilotnetz geführt (ZDNet berichtete). Knapp zwei Monate später wurden die ersten bewegten Bilder über eine leitungs-vermittelte UMTS-Verbindung übertragen.

Aktuelles und Grundlegendes zum Universal Mobile Telecommunication System bietet ein News-Report zum Thema UMTS.

Kontakt:
D2 Vodafone-Hotline, 0800/1721212

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu D2: Erste Datenverbindung über UMTS

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *