Dresden 3D erneut ausgezeichnet

Staatsminister Schommer überreicht der Firma den Sächsischen Innovationspreis

Dresden 3D konnte eine weitere Ehrung für sein Dresden 3D Display entgegennehmen. Staatsminister Kajo Schommer überreichte in der Dresdner Frauenkirche den ersten Preis im Wettbewerb um den „Innovationspreis des Freistaates Sachsen 2001″.“Angesichts der weltweiten Globalisierung der Märkte und der sich radikal verändernden Arbeits- und Produktionswelt wird es immer entscheidender, innovative Produkte zu entwickeln und zügig auf den Markt zu bringen“, so der Staatsminister.

Das Dresden 3D Display ist ein 3D-Bildschirm ohne Stereobrillen. Der Betrachter soll einen realistischen räumlichen Eindruck vermittelt bekommen. Die dargestellten Objekte scheinen angeblich im Raum vor der Mattscheibe zu schweben, oder tief im Innern des Gerätes zu liegen. Praktisch könnten alle Arten von Stereodaten, reale oder synthetische, in Echtzeit dargestellt werden. Das Display visualisiere Stereodaten von Endoskopen oder Mikroskopen genauso wie Daten von Ultraschallgeräten oder Computertomographen, und es läuft nach Herstellerangaben mit CAD-Software genau so gut wie mit Design-Software.

Die Dresden 3D GmbH wurde im Jahre 2000 als Spin-off aus der Technischen Universität Dresden gegründet. Das Unternehmen entwickelt autostereoskopische (bedeutet echte 3D-Visualisierung ohne zusätzliche Hilfsmittel wie Stereobrillen) Displays der nächsten Generation und strebt an, das fortgeschrittenste autostereoskopische Display der Welt – das Dresden 3D Display herzustellen.

Erst vor wenigen Wochen hatte die EU die Dresden 3D GmbH als einen der zwanzig Preisträgern mit dem diesjährigen IST Prize ausgezeichnet.

Vom 21. bis 24. November wird das Display zur Medica und vom 3. bis 5. Dezember zur European IST Conference (IST 2001) in Düsseldorf gezeigt.

Kontakt:
Dresden 3D, Tel.: 0351/4503240 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dresden 3D erneut ausgezeichnet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *