Sun freut sich über SAP-Entscheidung

Unternehmen setzt bei Webservices auf Java / Abkehr von Micrososft-Plattform

Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY) hat die Entscheidung von SAP (Börse Frankfurt: SAP) begrüßt, dass das Unternehmen bei Webservices auf die offene Programmiersprache Java setzen wird. „Die Entscheidung von SAP für Java stellt die Weichen für über eine Million SAP-Entwickler und damit für eine gesamte Softwareindustrie“, meinte Suns Marketingdirektor Martin Häring.

Die von SAP vorgestellte Integrationsplattform für mySAP-Komponenten ergänze sich ideal mit dem eigenen Sun ONE für Webservices. Suns Open Network Environment (ONE) stelle eine Architektur für die Entwicklung und Nutzung von Webservices dar. Internet-Dienste, die bei Bedarf über das Netz abrufbar sind, gelten als eines der wachstumsstärksten Segmente im Internet-Markt.

Sun ONE basiert im Unterschied zu Microsofts konkurrierendem .Net-Ansatz auf dem plattformneutralen J2EE Standard.

„Nutznießer (dieser Entscheidung) sind die Anwender. Sie profitieren von der SAP-Hinwendung zum offenen Java-Standard, weil sie dadurch mehr Flexibilität und einen höheren Investitionsschutz erhalten“, sagte Häring.

Kontakt:
SAP, Tel.: 06227/747474 (günstigsten Tarif anzeigen)
Sun, Tel.: 089/460080 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Sun freut sich über SAP-Entscheidung

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. November 2001 um 11:19 von Wolle

    Oracle wollte auch mal alles auf Java machen …
    Naja, Oracle hat seine Datenbanktools auch mal auf Java gebaut ….. das war denn so langsam, das man das ganz schnell wieder geändert hat, da das kein Kunde so prima fand.

  • Am 9. November 2001 um 0:27 von Ich

    Oracle setzt immer noch auf Java!
    Oracle setzt nach wie vor auf Java. Und das aus gutem Grund.

    Unabhängigkeit von Microsoft, offene Standards, Plattformunabhängigkeit.

    Der neue Oracle 9i Application Server setzt auf Apache und J2EE – und ist einer der schnellsten Enterprise Server!

    Und im Vergleich zu IIS sicher und performant…

    Wer auf Microsoft setzt hat als Kind zu oft Grimms Märchen vorgelesen bekommen und viel Fantasie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *