Telekom wird Gläubiger der Metabox

Krisenunternehmen will Raten eines zunächst 2,7 Millionen Mark-Deals über fünf Jahre hinweg abstottern

Metabox (Börse Frankfurt: MBX) hat heute in einer Ad-hoc-Mitteilung bekannt gegeben, man habe einen bereits bestehenden Vertrag mit der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) zum Finanzierungsmodell umgewandelt.

Der Vertrag über die Lieferung und Entwicklung von BOT-Insertern (Broadcast Online Television) der nächsten Generation bescherte Metabox Zahlungsverpflichtungen in Höhe von ursprünglich 2,7 Millionen Mark. Diese Rechnung wurde jetzt nach Angaben der Firma in ein langfristiges Finanzierungsmodell überführt. Zudem einigten sich die Vertragspartner auf eine Verminderung des Projektvolumens.

Der Vertrag soll fünf Jahre laufen. Die Ratenzahlung der Metabox beginnt im Januar 2002. Das Berliner Unternehmen Rohde und Schwarz wird die BOT-Inserter bauen, welche Metabox verkaufen will.

Kontakt:
Metabox, Tel.: 05121/75330 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom wird Gläubiger der Metabox

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *