Texas Instruments setzt auf AMDs Hypertransport

Die neue Bus-Technologie hat einen neuen Freund

Texas Instruments (Börse Frankfurt: TII) hat eine Lizenz für die Hypertransport-Technologie von AMD (Börse Frankfurt: AMD) erworben. „Wir freuen uns, dass mit Texas Instruments ein weiteres bedeutendes Unternehmen neben Cisco Systems, Nvidia, PMC-Sierra und SGI Hypertransport bei der zukünftigen Produktentwicklung berücksichtigen möchte,“ erklärt der AMD-Manager und President des Hypertransport Technology Consortium (HTC), Gabriele Sartori.

AMDs Hypertransport – bis Anfang dieses Jahres unter der Bezeichnung Lightning Data Transport (LDT) bekannt – ist eine Technologie, die es den Chips in den unterschiedlichsten Computersystemen ermögliche, schneller als mit herkömmlichen Methoden Daten untereinander auszutauschen. Verglichen mit Verbindungen in bisherigen Systemen, die eine Bandbreite von bis zu 266 MByte pro Sekunde haben, soll der Datendurchsatz von Hypertransport mit 12,8 GByte pro Sekunde mehr als 40-mal größer sein.

Im August einigten sich AMD und Intel (Börse Frankfurt: INL) nach kurzer heftiger Auseinandersetzung darauf, AMDs PC I/O-Technologie in Intels Gegenentwurf 3GIO zu integrieren. 3GIO wird von der Intel-nahen Organisation Arapahoe Working Group überwacht. Dieser ist AMD gerade beigetreten.

Bereits Anfang August hatte Sartori für die Annahme von 3GIO durch die HTC gestimmt (ZDNet berichtete). Sartori erklärte, 3GIO wird voraussichtlich als „PCI 3.0“ verabschiedet werden. „Derzeit liegt uns die PCI 2.x-Spezifikation vor, und nach den Diskussionen mit PCI SIG wird dies wohl PCI 3.0.“

Kontakt:

AMD, Tel.: 089/ 450530 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Texas Instruments setzt auf AMDs Hypertransport

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *