Google spürt Office- und Acrobat-Dokumente im Web auf

Suchmaschine offeriert Suchoptionen für Dateien / Informationen können ohne zusätzliche Programme angeschaut werden

Die Betreiber der Internet-Suchmaschine Google habe die Optionen der Suchmaschine erweitert. Jetzt kann der Anwender nicht nur nach bestimmten Worten, Bildern oder Beiträgen in Foren stöbern, sondern auch Office- und „.pdf“-Dokumente im Internet aufspüren.

Klickt der User auf „Erweiterte Suche“ neben dem Eingabefeld, so hat kann der Anwender auch nach „.doc“ (Winword), „.ppt“ (Powerpoint), „.xls“ (Excel), „.rtf“- (Rich-Text-Format) sowie „.pdf“ (Adobe Acrobat)-Dokumenten suchen lassen.

Die Suchmaschine wandelt die gefundenen Dateien im Cache des Rechners als Kopie in HTML-Code um, damit die Dateien anschließend vom Betrachter als Website ohne zusätzliche Programme angeschaut werden können.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Google spürt Office- und Acrobat-Dokumente im Web auf

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. November 2001 um 19:47 von truni

    So sollten Suchmaschinen sein :-)
    Sehr gute Entwicklung von Google. Publikationen jeder Art können so in Zukunft im Web indexiert werden ohne grossen Spagat-Aktionen seitens des Website-Betreuers. Sehr lobenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *