Schnelle Wege für den Datentransport

Fraunhofer Institut für Silicatforschung präsentiert Hybridpolymere für neue Bus-Systeme

Auf der Productronica in München (6. bis 9. November) werden Vertreter von fünf Fraunhofer-Instituten unter dem Motto „Von der Idee zum Produkt“ innovative Fertigungstechnologien für Prozessoren präsentieren. Das Fraunhofer Instituts für Silicatforschung in Würzburg in Halle B6 am Stand 504 sowie am Compete-Stand der EU in Halle B2, Stand 220, will zudem Wege für kleinere, schnellere und effizientere elektronische Komponenten sowie superschnelle Bus-Systeme aufzeigen.

Unter Federführung des Fraunhofer ISC gelang es einem europäischen Forschungsverbund mit 15 Partnern aus Industrie und Forschung nach eigenen Angaben, neue kostengünstige Materialien und Verarbeitungstechnologien für den Einsatz in der Mikroelektronik zu entwickeln. Die Hybridpolymere aus dem Fraunhofer ISC zeichnen sich angeblich durch niedrige Kosten, hohe Temperaturstabilität und

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schnelle Wege für den Datentransport

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *