Apple: iDVD2 für OS X ist da

Update der Consumer-Software zum Erstellen von DVDs kostet 29 Euro plus Mehrwertsteuer

Apple (Börse Frankfurt: APC) verkauft sein heute die iDVD-Software für Mac OS X in der Version zwei. Mit iDVD können Mac-User DVDs erstellen, die sich laut Versprechen des Herstellers auf jedem handelsüblichen DVD-Player abspielen lassen.

Hintergründe und Menübuttons lassen sich mit Videosequenzen animieren. Zu diesem Zweck werden professionelle Bewegt- und Standbild-Vorlagen mitgeliefert, die durch eigenes Material ergänzt werden können. iMovie- oder Quicktime-Filme sollen sich durch Drag-und-Drop in das iDVD-Fenster ziehen lassen und dort als animierter Button oder Hintergrund dienen. Die iDVD2-Software kann laut Apple DVDs mit bis zu 90 Minuten Material erstellen.

Zur Nutzung der Software brauchen die Anwender einen G4 mit Superdrive sowie Mac OS X 10.1 und mindestens 256 MByte RAM. Das Programm ist als Upgrade für iDVD-User für 29 Euro plus Mehrwertsteuer erhältlich. Fünf DVD-Rohlinge kosten im Apple-Store 40,60 Euro plus Mehrwertsteuer.

Kontakt:
Apple, Tel.: 089/996400 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple: iDVD2 für OS X ist da

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *