Firebox 5.0 mit mobile VPN-Features

Watchguard-Fokus auf Mittelstand / Bis zu fünf IPSec VPN-Verbindungen

Watchguard hat heute die Firebox Soho 5.0 in den Markt eingeführt. Die Firewall- und VPN-Lösung erweitert laut Hersteller die VPN-Fähigkeiten für mobile Endanwender.

Preise sind nach Angaben von Watchguard bei den jeweiligen lokalen Resellern zu erfragen.

Das Produkt hat nach Aussage der Entwickler eine neu entworfene Web-basierte Management-Schnittstelle. Die Filterfunktionen der Firebox III-Reihe wurden angeblich in die Soho 5.0 integriert. So soll sich der ein- und ausgehende Traffic basierend auf IP-Adressen und IP-Services kontrollieren lassen.

Die Mobile User VPN-Optionen erlauben bei der Firebox Soho angeblich bis zu fünf IPSec VPN-Verbindungen. Remote User sollen sich über den neuesten Safenet VPN-Client mit integrierter Personal Firewall-Fähigkeit einwählen können. Dem Administrator steht laut Watchguard ein erweitertes Remote Management für den Zugriff auf das Netzwerk zur Verfügung.

Kontakt: information@watchguard.com

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Firebox 5.0 mit mobile VPN-Features

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *