Web.de steigert Umsatz und Verlust

Minus im dritten Quartal von über acht Millionen Euro / Vorstand erwartet "moderate Steigerung" der Banner-Umsätze

Verlust und Umsatz gesteigert hat das Portal Web.de (Börse Frankfurt: WE2) im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2001: Zwar lagen die Einnahmen mit 4,7 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahresergebnis (3,01 Millionen Euro), parallel dazu kletterte aber auch der Verlust von 5,8 auf über acht Millionen Euro.

Das Minus pro Aktie hat sich damit von zehn auf 20 Cents verdoppelt. Hauptumsatzträger war im Berichtszeitraum laut Web.de der Geschäftsbereich E-Commerce mit einem Anteil von 68 Prozent. Hier sei es gelungen, Allianzen mit Partnern wie Comdirect, Mamax (Mannheimer Versicherungen) oder Premiere World (Kirch Gruppe) abzuschließen.

Im Bereich Bannerwerbung stieg der Umsatz um lediglich neun Prozent. Noch immer machen Werbeeinahmen 31 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Der Vorstand erwartet für das vierte Quartal einen Umsatzanstieg, eine weitere Verbesserung des operativen Ergebnisses, eine positive Entwicklung des Geschäftsbereiches E-Commerce und eine moderate Steigerung der Banner-Umsätze.

Web.de verfügte zum 30. September über liquide Mittel in Höhe von 123,3 Millionen Euro, das sind 3,23 Euro je Aktie. Diese notierte heute mit einem Minus von fünf Prozent bei nur noch 5,80 Euro. Bereits seit Ende Juni notiert das Papier nur noch seitwärts, nachdem es zuvor von 61 auf unter vier Euro gefallen war.

Kontakt:
Web.de, Tel.: 0721/943290 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Web.de steigert Umsatz und Verlust

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *