Windows XP präsentiert sich als resistenter gegen Hacker und Viren

Betriebssystem ist mit einer Software-Firewall und diversen NT-Sicherheitsfeatures ausgestattet / Experten: Angreifer finden einen Weg

Das neue Windows XP ist sicherer als alle Vorgängerversionen. Das ist das Fazit vieler amerikanischer Analysten, die sich kurz vor dem heutigen Verkaufsstart des neuen Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) Betriebssystems äußerten.

Das OS sei der Lage, sich besser gegen Hacker und Viren zu behaupten als die Vorgänger-Versionen.

Außerdem besitzt XP eine integrierte Software-Firewall, die unauthorisierten Zugriff auf den Rechner oder das Intranet verhindern soll.

„Die Internet Connection Firewall soll Anwendern mit Breitband-Zugängen, die ständig online und daher angriffsanfälliger sind, im Web quasi unsichtbar machen“, sagte der leitende XP-Produktmanager, Mark Croft.

Laut dem Gartner-Marktanalyst John Pescatore biete die Firewall jedoch nur einen „rudimentären Block“. Unternehmenskunden würden sich dennoch eher auf eine separate Hardware-Firewall verlassen.

Die integrierte Software soll es Administratoren ermöglichen, ausführbaren Programmcode automatisch zu blocken, löschen oder bearbeiten.

Die gesamte grundlegende Architektur des Betriebssystems sei „unempfindlicher“ oder sicherer gemacht worden, meinte Croft ebenso wie einige Analysten. Den Worten des Giga Information Group-Analysten Rob Enderle zufolge basiert der XP-Code stark auf dem Programmcode des bisherigen Windows NT. Das mache es für Angreifer seiner Meinung nach schwieriger, sich in die Maschinen der Anwender einzuhacken.

Eltern könnten für jede beliebige Datei einen Benutzernamen und Passwort vergeben, sagte der Truesecure-Analyst Russ Cooper. So seien die Erwachsenen in der Lage die eigenen Kinder vor bestimmten Daten auf der Festplatte zu schützen.

Doch nicht alles ist Gold, was glänzt. Und so rechnet Cooper auch damit, dass einige neue Features in XP eingearbeitet wurden, die es Hackern wieder ermöglichen, sich auf andere, bisher nicht erkennbare Weise, Zugriff auf den Rechner zu verschaffen.

Das ZDNet Windows XP Resource Center bietet News, Tests, Screenshots und Leserforen zum neuen OS.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Windows XP präsentiert sich als resistenter gegen Hacker und Viren

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. Oktober 2001 um 16:36 von Roman Joost

    Was ist das eigentlich für eine blöde Werbung
    Meiner Meinung nach ist der Artikel nichts als Werbung. Anfangs werden die möglichen Stärken des Betriebssystems gegenüber Hackern und Viren aufgezeigt, die dann gegen Ende des Artikels wieder in Frage gestellt werden. Und? Wo bleibt dann bitte der Aussagegehalt des Artikels? ts ts…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *