Palm forciert sein Entwickler-Programm

Basic- und Advanced-Pakete sowie Online-Training sollen Programmierern bei der Arbeit helfen und sie schulen

Der PDA-Hersteller Palm (Börse Frankfurt: PLV) will den unabhängigen Palm-Programmierern unter die Arme greifen. So hat das Unternehmen weitere Entwicklungs-Pakete für die eigene Betriebssystem-Plattform angekündigt. Momentan gehören über 175.000 Developer zur Palm-Community.

Das Basic-Paket offeriert Standard-Dienste wie Programmiersoftware, Produktfotos, eingeschränkten Zugang zum Palm OS-Sourcecode sowie Vorabinformationen zu Produkten. Besonders fähige Leute sollen mit dem so genannten „Palm Powered Certified Developer Program“-Test ermittelt werden. Laut dem Hersteller sei die Prüfung schwer, aber helfe dabei, sich von anderen Entwicklern abzuheben.

Das Advantage-Paket umfasst laut Palm direkten technischen Support, vier CDs im Jahr mit jeweils den aktuellsten Entwicklungstools und Technologien sowie Marketing-Unterstützung.

Um neue Entwickler zu gewinnen und Einsteiger zu schulen, will der PDA-Hersteller zudem eine Online Training-Plattform bereitstellen. Die Internet-Schulung wurde von Palm zusammen mit Digital Think entwickelt.

Kontakt:
Palm Kundenservice, Tel.: 069/95086289 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Palm forciert sein Entwickler-Programm

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *