Microsoft startet Werbe-Feldzug für die X-Box

Konzern will die Spiele-Konsole als eine von drei Säulen des Consumer-Geschäfts etablieren

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat seine multimillionen Dollar teure US-Werbekampagne für die X-Box gestartet. Der Software-Riese wirbt mit Cross-Promotion in den Fast-Food-Filialen von Taco Bell sowie zusammen mit der Sneaker-Marke Van und einem Softdrink-Hersteller um die Klientel der 15- bis 25-jährigen Männer, die als Zielgruppe für die Konsole ausgemacht wurden.

Zudem fährt das Unternehmen mit zwei großen Trucks durch die Staaten. In 40 Städten hält das Unternehmen Promotion-Veranstaltungen ab. Dort können die Interessenten die Konsole bereits vorab testen.

Nachdem die Markteinführung der X-Box um eine Woche verzögert worden war, beteuerte der zuständige Produkt-Manager Robbie Bach, man werde den 15. November auf jeden Fall als Launch-Termin halten. Die Fertigung der Konsole hat der Konzern an Flextronics International vergeben. Das Unternehmen produziert 100.000 Einheiten pro Woche in seiner mexikanischen Fertigungsstätte. Zum Verkaufsstart sollen zwischen einer und 1,5 Millionen Geräte in die Regale kommen.

Bach erklärte, zusammen mit MSN und dem Windows XP-Betriebssystem sei die X-Bos eine von drei Säulen für Microsofts zukünftiges Endverbraucher-Geschäft.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft startet Werbe-Feldzug für die X-Box

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *