Windows XP-Patch für Mobile Athlon 4

Microsoft bietet Software, um unter dem neuen Betriebssystem Powernow nutzen zu können

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat einen Patch für Windows XP Home und Professional Edition ins Netz gestellt, mit dem das kommende Betriebssystem die Powernow-Funktionalität von mobilen Athlon 4 nutzen kann. Interessant ist der Patch damit für alle Anwender eines Notebooks mit Mobile Athlon 4 und Windows XP. Der Service scheint eine direkte Folge des vor wenigen Tagen mitgeteilten Vertriebsabkommens zwischen AMD (Börse Frankfurt: AMD) und dem Softwarekonzern zu sein (ZDNet berichtete).

AMD hatte Powernow erstmals im Frühjahr 2000 bei seinen Notebook-Chips der Typen K6-2+ und K6-III+ eingesetzt. „Powernow“ funktioniert wie die „Speedstep“-Technik von Konkurrent Intel (Börse Frankfurt: INL) und fährt selbstständig die Taktrate und damit die Spannung zurück, wird der Laptop mit einem Akku betrieben. Es gebe insgesamt drei Zustände: Im High Performance Mode nutze das Notebook die volle Leistung des Prozessors, im Battery Saver Mode werden sowohl Takt als auch Spannung zurückgefahren, im Intermediate Mode kommen nur mehr BIOS-Settings zum Tragen.

Das am 25. Oktober in den Handel kommende Betriebssystem Windows XP soll die technisch solidere Basis des Profi-Systems Windows 2000 auch dem Durchschnittsnutzer zugänglich machen und die bislang inkompatiblen Programmversionen Millenium Edition (ME) und Windows 2000 zusammenführen. Das ZDNet Windows XP Resource Center bietet News, Tests, Screenshots und Leserforen zum neuen OS.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren sowie deren Leistung liefert ein ZDNet-Benchmark-Test.

Kontakt:
AMD, Tel.: 089/ 450530 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows XP-Patch für Mobile Athlon 4

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *