Patentrechtsklage gegen Microsofts XP und .Net

US-Softwarehersteller Intertrust beschuldigt den Redmonder Konzern seine Anti-Piraterie-Technologie abgekupfert zu haben

Der Softwarehersteller Intertrust Technologies hat Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) beschuldigt, mit seinem neuen Betriebssystem Windows XP, Office XP und der .Net-Plattform drei eigene Patente zu verletzen. Intertrust entwickelt Software, die es unmöglich machen soll, Lieder und Videos illegal zu kopieren.

„Anfang der 90er Jahre hat sich Intertrust Gedanken über Trust Management gemacht und Patente beantragt“, sagte der Intertrust-President der Utility-Abteilung, Ed Fish. „Jetzt kommt Microsoft und übernimmt genau unsere Technologie. Es ist wichtig, dass sie unsere Rechte respektieren“, so Fish weiter.

Microsoft hingegen weist die Behauptungen zurück und dreht den Spieß um. Der Softwarekonzern beschuldigt seinerseits Intertrust, im vergangenen Monat zwei seiner Patente verletzt zu haben.

„Anhand der Klage und wie sie auf die .Net-Infrastruktur Bezug nimmt, ist das ein weiterer Fischzug von Intertrust“, sagte der Microsoft-Sprecher Jim Desler. „Es gibt keine Anzeichen in ihren Klagen, dass sie die leiseste Ahnung haben, was .Net überhaupt ist. Microsoft ist ein Unternehmen, das die Rechte am geistigen Eigentum anderer respektiert.“

Microsoft und Intertrust sind seit Monaten in einen rechtlichen Schlagabtausch über Anti-Piraterie-Technologie verwickelt. Intertrust will nach eigenen Angaben mit dem Prozess Schadensersatz in unbenannter Höhe sowie eine einstweilige Verfügung erreichen. So soll Microsoft der Vertrieb von vielen Anwendungen, Server und OS-Produkten untersagt werden.

Das am 25. Oktober in den Handel kommende Betriebssystem Windows XP soll die technisch solidere Basis des Profi-Systems Windows 2000 auch dem Durchschnittsnutzer zugänglich machen und die bislang inkompatiblen Programmversionen Millenium Edition (ME) und Windows 2000 zusammenführen. Das ZDNet Windows XP Resource Center bietet News, Tests, Screenshots und Leserforen zum neuen OS.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Patentrechtsklage gegen Microsofts XP und .Net

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Oktober 2001 um 16:10 von axelinus

    Microsoft weiter auf dem Kurs "Frechheit siegt"
    DerAbkupfer-Weltmeister mit dem Satz des Tages,

    "Microsoft respektiert die Rechte am geistigen Eigentum anderer", am Ende glauben die das sogar selber. Ich wüsste jedenfalls keinen technologischen Fortschritt, welcher wirklich aus der Feder Microsofts stammen würde. Seltsamerweise werden in neue Versionen von M$ Programmen immer Funktionen eingebaut, welche sich in der Zeit vorher als third party Zusatz bewährt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *